Rubrik Fallberichte

 

In der Rubrik Fallberichte können Manuskripte eingereicht werden, die kein peer-review Verfahren durchlaufen.

 

Die Gelegenheit, aus Fällen zu Lernen, ist besonders bei selteneren Erkrankungen oder untypischen klinischen Situationen für Fachleute aller Erfahrungsniveaus interessant. Auch im Zusammenhang mit klinischen Fragestellungen, die nicht oder nur unzureichend experimentell erforscht werden können (Notfälle, schlechte Outcomes), bieten Kasuistiken die Chance für lebendiges, authentisches Lernen.

In der moderierten, klinischen Fallbesprechung ist es üblich, dass während der Fallvorstellung Einzelheiten nachgefragt werden können. Das ist bei einer schriftlichen Fallanalyse nicht möglich, daher ist es hier besonders wichtig, strukturiert vorzugehen, damit ein Fallbericht alle nötigen Informationen auf qualitativ hohem Niveau liefern kann.

Dafür wurde in einem Konsensusverfahren ein Regelwerk entwickelt, CARE case report guidelines, das mit Checklisten und Vorlagen Kliniker/-innen und Wissenschaftler/-innen dabei unterstützt, interessante und lehrreiche Kasuistiken schriftlich zu präsentieren. [1,2] Diese Dokumente stehen der Fachöffentlichkeit zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung; sie wurden 2013 zeitgleich in sechs Journals publiziert; eines davon war das Deutsche Ärzteblatt. [3]

Mit freundlicher Genehmigung der Autorinnen und der Herausgeber [4] stellen wir folgende Handreichungen zum Download bereit:

CARE Checkliste (2013) der Informationen, die in einem Fallbericht erfasst sein sollen

Fallbericht – Schreibschablone für Autor/innen